Fragen und Antworten rund um die Jakobswege in Deutschland und darüber hinaus

Pilgerpass - Pilgerausweis - Credencial

Guten Tag Frau Steger,
ich habe noch eine Frage. Wir wollen ja bald von Vacha nach Fulda pilgern, wo bekommen wir einen Pilgerpass für diesen Weg? MFG, Silke M.

Hallo Frau M., den Pilgerpass (generell, für diesen Weg gibt es keinen speziellen) gibt es bei www.pilgerandenken.de oder bei den Jakobusfreunden Paderborn, Busdorfmauer 33, D-33098 Paderborn (05251) 5068677 oder 1474794;
Mail: jakobuspilger@paderborn.com

___________________________________________________________

Allgemeine Fragen zu Jakobswegen

Hallo! Ich möchte im Herbst meine erste Pilgerreise starten und befinde mich im Moment bei der Routenauswahl. Können Pilgerstrecken eigentlich immer nur in eine Richtung gelaufen werden? Meine Wunsch wäre es nämlich, irgendwo an der Küste Deutschlands mein Ziel zu haben. Können Sie einer Pilgeranfängerin wie mir eine Strecke emfehlen? Ich denke ca. 150 km in 12 Tagen sind für meine erste Pilgerreise ein realistisches Pensum. Vielen Dank im Voraus. Mit freundlichen Grüßen, Isabelle M.

Hallo Isabelle, eigentlich führen alle Jakobswege Richtung Santiago de Compostela, dort soll nämlich das Grab von Apostel Jakobus sein. Und aus dem Grund gehen die meisten Menschen den Weg in eine Richtung, nämlich süd- oder südwestlich. Und die meisten Wege sind auch nur in diese Richtung ausgeschildert. Letztendlich darf aber jeder den Weg so gehen, wie er will.
Die Wege Via Baltica und Via Jutlandica sind in der Nähe der Küste. Weitere Infos unter www.deutsche-jakobswege.de –> Wege und dann Weg Nr. 1 oder 2 auswählen.
Den Weg, den ich aber empfehlen kann, ist der Weg Nr. 8, der ökumenische Pilgerweg. Da sind nämlich einige Pilger unterwegs und es gibt nette Pilgerunterkünfte, wo man nette Begegnungen haben kann. Weitere Infos dazu, z.B. wo man sich den Pilgerführer bestellen kann, gibt es auch auf meiner Seite.

Sehr geehrte Frau Steger,
bin im Internet über die Seite `Deutsche-Jakobswege` gestolpert und möchte Ihnen zunächst sagen, dass die Seite toll und echt hilfreich ist!

Ich habe mir vorgenommen, direkt von meiner Haustür (Regensburg) loszumarschieren. Was das Pilgern anbetrifft, ist das für mich Neuland. Bergwandern, von Hütte zu Hütte, Radtouren usw alles schon vielfach gemacht, Pilgern eben noch nicht. Ich habe vor, dies evtl. - entgegen zu den vorgenannten Unternehmungen - auch alleine zu tun, um eben neue Eindrücke und Erfahrungen zu gewinnen, sich mal nach niemandem richten zu müssen und um vielleicht auch mal abschalten zu können, was schlecht geht, wenn die Familie dabei ist oder Freunde.

Weswegen ich mich an Sie wende, ist die Frage, wie das in Deutschland mit den Pilgerstempeln funktioniert. Pilgerführer, Karten und Erlebnisberichte gibt es viele wie im Internet zu sehen ist.

Aber da man ja vermutlich von Privat-Pension zu Pension zieht, sind das ja keine klassischen Pilgerherbergen, wo es die Stempel z.Bsp. am Camino gibt. Ich weiß, dass man diese in Deutschland nicht braucht, ich würde mir aber gerne meine Route `abstempeln` lassen und finde die Stempel einfach super schön!

Wo also findet man auf deutschen Jakobswegen, solche Stempelstellen?

Vielleicht können Sie mir hier einen Tipp oder Infos geben. Sollte ich mich hierzu vielleicht auch mal an die Jakobus-Gesellschaft wenden?

Vielen Dank schon mal im Voraus für Ihre Bemühungen.

Mit freundlichen Grüßen aus Regensburg
Alexander B.

Hallo Herr B.,

grundsätzlich ist es eine gute Idee, mal von zuhause aus loszupilgern. Und es wird für Sie ein ganz neues Erlebnis sein, gerade wenn Sie alleine gehen möchten.

In einigen Kirchen gibt es Stempel, besonders wenn es sich um Jakobskirchen handelt. Oder in Herbergen, wenn es welche gibt. Vielleicht finden Sie auch etwas an Infos, wo es Stempel gibt, bei den jeweiligen Machern der Wege. Die Links zu den jeweils Verantwortlichen finden Sie bei den Detailseiten der einzelnen Wege.

Und generell halte ich es für eine gute Idee, wenn Sie den deutschen Jakobusgesellschaften schreiben und nach Stempelstellen fragen. Es gibt nämlich auf vielen Wegen leider immer noch zu wenige Stempelstellen. Am besten ist es bei den Wegen, die über einige Herbergen verfügen. So z.B. der Ökumenische Pilgerweg, den ich über Pfingsten für einige Tage gegangen bin. Dort gibt es 70 Herbergen auf 450 km Länge. Ein super Weg übrigens, bei dem man - gerade wenn man alleine unterwegs ist - auch einige Begegnungen mit anderen Pilgern macht, weil eben das Herbergssystem so gut ausgebaut ist. Es ist fast wie Pilgern in Spanien.


___________________________________________________________

Spanischer Weg - Camino Francés

Anke K. - November 2011
Hallo Frau Steger, Ich war auf Ihrem Vortrag über den Jakobsweg in Freiburg vor 2 Wochen. Ich habe danach gleich Lust gehabt loszumarschieren, sehr motivierender Vortrag, vielen Dank! Ich habe vor, nächstes Jahr Ende April loszulaufen. Da ich eine Froschphobie habe (wirklich kein Scherz!), ist meine Frage an Sie, ob Sie auf dem Camino Frösche und Kröten gesehen haben. Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir antworten. Vielen Dank für Ihre Mühe und mit herzlichen Grüßen, Anke K.

Hallo Frau K., ich kann mich nicht an einen einzigen Frosch oder Kröte auf dem Jakobsweg erinnern. Sie können sich also ganz beruhigt auf den Weg machen. Außerdem gibt es jede Menge Störche am Weg, die einer eventuellen Froschplage sehr schnell Herr werden.
___________________________________________________________

Via Baltica - Weg Nr. 02

Hallo, mein Name ist Barbara und ich möchte im Frühjahr 2012 den Jakobsweg gehen. Da ich 3 Wochen Urlaub an einem Stück nicht überschreiten kann, möchte ich gern einen Jakobsweg in Deutschland begehen. Der baltische Weg würde mir sehr zusagen. Über einige Infos hierzu würde ich mich sehr freuen. Mein Alter ist 57 Jahre und ich möchte mich allein auf den Weg machen. Freue mich über eine Rückantwort.
Gruß Barbara B.

Hallo Barbara,
auf meiner Internetseite (www.deutsche-jakobswege.de) finden Sie eine Übersicht über alle Wege in Deutschland. Dann gibt es noch die Detailseiten zu den einzelnen Wegen, zum baltischen Weg ist es diese hier: www.deutsche-jakobswege.de/via baltica.html. Und dann finden Sie Infos bei den Machern dieses Weges: www.jakobswege-norddeutschland.de

___________________________________________________________

Münchner Weg - Weg Nr. 30

Ich habe eine Frage: wir wollen gerne den Münchner Jakobsweg gehen und haben dazu das outdoor München-Bregenz Buch gekauft. Ist es notwendig noch dazu Kartenmaterial zu kaufen? Und gibt es Karten mit eingezeichnetem Jakobsweg für diese Strecke? Um eine Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar. Mit freundlichen Grüßen, Alexandra M.

Hallo Alexandra, der Münchner Jakobsweg ist ganz gut markiert. Meines Erachtens brauchen Sie dazu kein weiteres Kartenmaterial. Ist nur unnötiger Ballast ;-)). Herzliche Grüße und Buen Camino, einen guten Weg!
___________________________________________________________